Die Korsaren von Samarak

KorsarenKaperschiffe, die unter blutroter Flagge auf allen Meeren Magiras kreuzen, Kapitäne, die sich mächtigen Häusern unterstellen um untereinander Intrigen zu spinnen, eine schwimmende Stadt, auf dem leeren Panzer eines ehemaligen Meeresungeheuers, ein Rat, der nur noch eine Marionette einzelner Häuser ist, ein Herrscher, der seinen Kopf einmal im Jahr in eine steinerne Dämonenklaue legen muss, um zu sehen ob sie ihn zermalmt, Priester, deren Körper innerlich mit Algen überwuchert sind, Seeschlangen, die in verborgenen Grotten gezüchtet werden, Magier, deren Blut unbekannte Macht innewohnt, Schiffsbauer unter deren kundigen Händen schlanke Kuriersegler und wuchtige Kriegsschiffe entstehen, Astronomen, die versuchen die Zusammenhänge von Sternenkonstellationen, Navigation und persönlichem Schicksal zu ergründen, Sklaven, die ihre jämmerliche Existenz auf den Ruderbänken riesiger Galeeren fristen und ein Grasland, dessen Bewohner sich nach politischem Geschachere unter der Herrschaft eines Seefahrervolkes wiederfinden.

Kontakt:
Torben Schröder
dhokaj@nullgmx.de
www.samarak.de