Das Volk von Tir Thuatha

Wappen Tir Thuatha… simuliert eine altertümliche Gesellschaft, die an die keltische Kultur erinnert. Neben historischen Iren, Walisern und Bretonen dienen uns keltische Fantasygestalten als Vorlagen für unsere Charaktere im fiktiven Tir Thuatha: gewitzte Händler, wilde Krieger und furchtlose
Räuberbarone, zauberkundige Druiden, wortmächtige Barden und stolze Stammkönige.
Das Land Tir Thuatha ist ungezähmt und schön, barbarisch und sanft, wild und weise. Eine Reise durch Tir Thuatha beginnt im ewigen Eis des Nordens, führt durch eisige Tundra und über grimmige Gebirge bis in freundliche grüne Länder, die an die Bretagne, Frankreich und
Norditalien erinnern.
Über die sieben Stammkönigreiche von Tir Thuatha herrscht der Hochkönig. Er ist der einzige, dem alle Thuatha folgen, ansonsten hören sie höchstens noch auf den Rat der Druiden. Diese wirken beständig darauf hin, den Anbruch des nächsten Zeitalters aufzuschieben, denn mit dem Zeitenwechsel wird auch die Zeit der Menschen enden.

Die thuathischen Druiden haben natürlich nichts mit dem heutigen Druidentum als Religion zu tun – wir wollen ja nur spielen, das allerdings seit mehreren Jahrzehnten. Realweltlich sind wir weit verteilt und treffen uns vor allem zum Beltaine-Con und auf dem Fest der Fantasie. Nach unserem Grundsatz „jeder darf, keiner muss“ gibt es Jahre, in denen wir viel schreiben und spielen, und andere, in denen das reale Leben eben gerade bei allen vorgeht. Wenn wir aber zusammenkommen, dann kreisen Trinkschädel und Wortwitz bis tief in die Nacht.

Kontakt:
Achim Schönewald
a.schoenewald@nullgmx.de
www.thuatha.de